FF Eisenstadt und Donnerskirchen: VU mit mehreren Verletzten

Am Donnerstag dem 18.05.2017 um 16:44 wurde die Freiwillige Stadtfeuerwehr Eisenstadt gemeinsam mit der Feuerwehr Donnerskirchen zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen alarmiert.

Auf der B50 kam es zwischen Donnerskirchen und Schützen, kurz vor dem Kreisverkehr bei der Ampel für Fahrradfahrer zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten. Laut Zeugenaussagen hielten 4 Motorradfahrer bei der roten Ampel an. Ein nachkommender Pritschenwagen konnte gerade noch bremsen und so einen Unfall verhindern. Ihm folgte ein Audi, welcher nicht mehr bremsen konnte und auf den Pritschenwagen auffuhr, dieser wurde wiederrum gegen die Motorradfahrer gestossen. Durch diesen Aufprall wurde mehrere Biker verletzt. Beim Eintreffen an der Unfallstelle war bereits die FF Donnerskirchen vor Ort und die Verletzten wurden durch das Rotes Kreuz ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei sicherte währenddessen die Unfallstelle ab.
 
Die Anfahrt für die FF Eisenstadt gestaltete sich aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens sehr schwierig, es bildete sich ein Rückstau bei allen Einfahrten in den Kreisverkehr, besonders aber zurück auf die Umfahrung Schützen. Durch die Polizei wurde eine lokale Umleitung eingerichtet. Mit dem Kran des schweren Rüstfahrzeuges wurde der verunfallte Audi auf den Abschleppanhänger gehoben und auf Anordnung der Exekutive gesichert abgestellt. Die Bergung der Motorräder übernahm die FF Donnerskirchen und die Bergung des Pritschenwagens wurde durch ein Abschleppunternehmen durchgeführt.
Nach rund 2 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden. Seitens der FF Eisenstadt standen 9 Mann mit 2 Fahrzeugen im Einsatz.

Weiterlesen: FF Eisenstadt und Donnerskirchen: VU mit mehreren Verletzten

Festsitzung 2017

 

Jährlich werden im Rahmen einer  Festsitzung des Bezirksfeuerwehrkommandos Eisenstadt-Umgebung Auszeichnungen des Landes Burgenland an verdiente Feuerwehrmitglieder übergeben. Die Einladung zur Verleihung erfolgt gemeinsam durch die Bezirkshauptmannschaft und das Bezirksfeuerwehrkommando.

Frau Bezirkshauptfrau wHR Mag. Dr. Franziska Auer hat am 12. Mai 2017 in Assistenz von Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Bernhard Strassner, Bezirksfeuerwehrkommandantenstellvertreter BR Josef Fröch und Bezirksfeuerwehrinspektor BR Ing. Gerald Klemenschitz insgesamt siebenundachtzig Feuerwehrmitglieder mit der Ehrenmedaille für langjährige Tätigkeit  auf dem Gebiete des Feuerwehrwesens in Bronze,  Silber und Gold ausgezeichnet.

Im Rahmen des Festaktes konnte Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Bernhard Strassner als Dank für die hervorragende Zusammenarbeit die Florianiplakette in Silber an die Bezirkshauptfrau,  wHR Dr. Franziska Auer,  und die Verdienstmedaille des Burgenländischen Landesfeuerwehrverbandes in Silber an die Bezirksstellenleiterin des Bezirkes Eisenstadt des Österreichischen Roten Kreuzes, wHR Mag. Sonja Windisch, überreichen.

Zum Abschluss wurden die Ausgezeichneten und die anwesenden Feuerwehrkommandanten sowie Bezirksstabsmitglieder zu einem Umtrunk und einem Imbiss eingeladen.

Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb 2017 - Anmeldung

Am 27. Mai 2017 wird der 62. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb 2017 des Bezirkes Eisenstadt-Umgebung in Stotzing abgehalten. Alle Wehren des Bezirkes Eisenstadt-Umgebung und Gäste aus den anderen Bezirken, den Bundesländern sowie befreundete Wehren der Veranstalterfeuerwehr sind eingeladen, an diesem Bewerb teilzunehmen. 

2017.04.29 FF Siegendorf: Lange Nacht der Feuerwehr

Die Feuerwehr Siegendorf öffnete die Tore des Rüsthauses und lud die Ortsbevölkerung ein, sich en Bild vom Tätigkeitsbereich der Floriani zu machen.
Löschangriff der Jugend
Die Mitglieder der Feuerwehr informierten über das Feuerwehrwesen, zeigte aber auch bei praktischen Einsatzübungen, was die Feuerwehr in einem Realfall so alles zu tun hat.  Bei einem Löschangriff bewies der Feuerwehrnachwuchs sein Können. Was natürlich auch ein Spaß für die zahlreichen Kinder und Jugendlichen Besucher der Veranstaltung war. Nach dem Löschangriff der Jugendfeuerwehr durften auch die jungen Besucher selbst beim Zielspritzen ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.
 
Gefühl am technischen Gerät
Später am Abend wurde ein technischer Einsatz nachgestellt. Bei diesem waren die Besucher gefragt und legten an Bergeschere, Spreizer oder Hebekissen Hand an und bewiesen dabei durchaus Gefühl und Geschicklichkeit. Ein Höhepunkt der Veranstaltung war der Hubsteiger vor dem Feuerwehrhaus. Auf diesem konnten die Besucher nicht nur Siegendorf bei Nacht in luftiger Höhe betrachten, auch Mitglieder des Musikvereins fuhren in die Höhe, um der Feuerwehr ein Ständchen zu spielen.
Weitere Fotos unter: